Gepflegte Haut und guter Schlaf

//Gepflegte Haut und guter Schlaf

Gepflegte Haut und guter Schlaf

Schön im Schlaf

Wusstest Du, dass 90% aller Nutzerinnen und Nutzer von Wellness-, Spa- und Kosmetikeinrichtungen den Wunsch haben, Produkte für die Pflege zu Hause zu kaufen? 84% erwarten nach einer Entspannungsbehandlung oder Massage sogar eine Beratung zu diesem Thema – so aktuelle Zahlen einer Studie der Universtät Salzburg. Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für viele Menschen ein wichtiges Thema. Wann fühlst Du Dich in Deiner Haut wohl? Ich habe hier einiges aus meiner eigenen Erfahrung für Dich aufgeschrieben.

Deine Füsse tragen dich durch dein ganzes Leben

Wohlfühlpflege für deine Füße: Deinen Füßen solltest du besonderes Beachtung schenken, schließlich begleiten sie Dich durch das ganze Leben. Gesunde Füße sind das Ergebnis regelmäßiger Pflege. Gerade nachts können deine Füße neue Energie tanken mit einer extra Portion Liebe:

  •     Schuhe müssen passen – nicht zu klein, nicht zu groß. Es gibt auch Schuhmarken,
    die Zwischengrößen (1/2-Größen) anbieten.
  •     Nimm Hautprobleme ernst.
  •     Besonders Diabetiker sollten auf unangenehme Rötungen und Schrunden achten.
  •     Schmerzhafte Einrisse, trockene oder juckende Haut an den Füßen bedarf passender Pflege.
  •     Schwitzenden Füße und feuchten Sportschuhen solltest Du besondere Beachtung schenken, um
    aktiv dem Fuß und Nagelpilz vorzubeugen.
  •     Probiere verschiedene Fußbäder und Cremes aus – achte auf Produkte ohne Mikroplastik,
    künstliche Duftstoffe – und natürlich so wenig Verpackung wie möglich.
  •     Schmerzende oder unruhige Füße führen häufig zu schlechtem Schlaf – Stichwort Restless-Leg-
    Syndrom.
  •     Unangenehme Bettdecken – etwa weil die Haut an den Fersen kratzt – können eine
    Intensivpflege für Deine Füße notwendig machen.
  •     Füße lieben Hochlagerung: Wie wäre es damit, den Fußbereich des Betts zu erhöhen? Notfalls
    geht auch eine Decke unter die Matratze. Das hilft auch bei geschwollenen Füßen nach einem
    langen Tag auf der Messe oder hinter dem Ladentisch.

Wenn Du Dich in den Duft und in das wunderbare Körpergefühl nach einer Spa-Behandlung verliebt hast, nimm Dir etwas davon mit nach Hause. Frage die Kosmetikerin nach ihrem kompetenten, fachlichen Rat und nutze diesen reichen Wissensschatz für Dich. Ich war letzte Woche im Vabali Spa in Düsseldorf – die supernette Saunameisterin konnte mir genau erklären, wie die einzelnen Öle im Salzpeeling wirken. Die Kneipgüsse hinterher waren für meine Venen super. Mit einer kleinen Unterstützung macht mir das immer noch mehr Freude. Da ich meinstens alleine unterwegs bin, genieße ich diese Aufmerksamkeit sehr. Geht es euch da genauso?

Mein Tipp: Einfach fragen – und vom Fachwissen der Spa- und Kosmetiktherapeuten profitieren. Sie trauen sich oft gar nicht, Kunden mit ihrem Fachwissen zu „nerven“.

Kissen und Blüten zusammen, Schlafprojekte

Körperpflege für sensible Haut: Auch wichtig für den Schlaf

Die Pflege von besonders sensibler Haut erfordert ein großes Maß an Einfühlungsvermögen – sowohl in die Pflege als auch in den Menschen. Wir alle sind unterschiedlich. Es leidet nie nur die Haut, sondern auch die Seele. „Wir sind dünnhäutig“ ist nicht nur ein Spruch. Oftmals gefährdet unsachgemäße Pflege den Erfolg. Der mangelnde Schutz einer möglichen, aus dem Hautbild resultierenden Wundumgebung verzögert den Pflegeerfolg. Deshalb solltet ihr gerade bei der sensiblen Haut mit der Neigung zur Wundbildung sehr empathisch mit euch selbst sein. Holt euch gegebenfalls Fachkompetenz und die richtigen Pflegeprodukte. Hier ist oft das Richtige wichtiger als die Menge oder der Preis.

Gerade der Juckreiz lässt viele Erwachsen und Kinder schlecht schlafen. Hier hat mir übrigens eine Kundin von der positiven Wirkung von Nachtkerzenöl vorgeschwärmt. Neurodermitis und Psoriasis stören schon den Schlaf von Babys. Oft wird mir hier von Erfolgen durch Urea, Avocado und Nachtkerzenöl berichtet. Ein kleiner Teufelskreis ist die Kombination von schlechtem bzw. zu wenig Schlaf, Stress und emotionaler Überforderung. Das fördert die Verschlechterung des Hautbild. Die Folge ist ein noch größerer Juckreiz, wodurch sich die Spirale in Gang setzt. Es gibt hier auch Nachtwäsche mit Silberfaden, die allerdings laut Freunden im Sommer sehr warm ist.

Empathische Begleitung, Meditation, Reflektion und Gespräche helfen hier. Für einen Termin rufen Sie mich einfach an. Beratungen bei mir finden in unseren Räumen in Nürnberg oder bei Ihnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz statt. Eine Beratung ist auch per Telefon oder Skype möglich.

Das Wasser und seine Geheimnisse:

Wasser ist für Dich, mich und alles Leben die Grundlage unserer Existenz

Der menschliche Körper besteht zu ca. 70 % aus Wasser. Die Qualität des Wassers, das wir täglich zu uns nehmen hat hier einen wichtigen Einfluss auf unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden und unsere Lebenserwartung.

Wir trinken unsere Lebenserwartung, oder wie Louis Pasteur sagte: „Wir trinken 90% unserer Krankheiten“.

Wie viel Wasser trinkt du pro Tag? Jeder vierte Mensch trinkt zu wenig Wasser – Entwicklungsländer sind dabei nicht berücksichtigt.

Wassertropfen – von Schlafprojekte

Zeichen von Wassermangel sind:

  •     Konzentrationsschwäche
  •     Gereiztheit
  •     Kopfschmerzen
  •     trockene Haut
  •     und ein stark konzentrierter Urin

Wir entscheiden mit jedem Schluck Wasser den wir zu uns nehmen über unser Wohlbefinden. Wasser ist ein Lebensmittel – und damit in Deutschland sehr gut kontrolliert. Es ist bei uns fast immer und überall in ausreichender und guter Qualität verfügbar. Es gibt natürlich massive Probleme mit erhöhten Nitratwerten im Grundwasser und die Landwirtschaft bringt hier auch immer noch viel zu viel Eintrag über Gülle ins Grundwasser. Wir können im Wasser heute von Antibabypille, Antibiotika bis zu Psychopharmaka alles nachweisen. Hier müssen wir alle uns fragen, ob der leichtfertige Umgang mit Antibiotika bei Mensch und Tier gerechtfertigt ist oder warum immer noch Menschen Medikamente ins Klo entsorgen.

Wasser in Plastikflaschen ist übrigens nicht nur wegen dem Plastikmüll in unserer Umwelt und den Meeren keine gute Idee. Im Sommer schmeckt Wasser aus der Plastikflasche schlichtweg nicht mehr so gut. Ob hier Weichmacher und Co. ins Wasser wechseln ist umstritten, gut schmecken tut es auf jeden Fall nicht mehr und das sollte es ja.

Schlafen und trinken

Keine gute Idee ist es auch ab 16 oder 17 Uhr nichts mehr zu trinken. Das machen aber viele meiner Kunden. Wann trinkst Du das letzte Mal vor dem Schlafen gehen?

Es gibt Menschen mit einer Rechtsherzinsuffizienz oder einer eingeschränkten Nierenfunktion, die eine streng reglementierte Trinkmenge haben. Alle anderen sollten aber 2-3 Liter pro Tag trinken – und das auch noch am Abend oder wenn wir nachts aufwachen. Die Entgiftungsorgane wie unsere Nieren, unsere Leber und auch unser Lymphsystem arbeiten nachts auf Hochtouren.

Die ganzen Entgiftungsprozesse laufen nachts. Deshalb ist es wichtig, dass dein Körper genug Flüssigkeit für diese Reinigungsprozesse hat. Ich kenne viele ältere Männer mit einer leichten Prostatahyperplasie, die sich durch Angst vor der Toilette nicht mehr trauen, abends zu trinken. Denk bitte schon tagsüber an eine ausreichende Zufuhr von Wasser um nachts gut zu schlafen und die Regenerationsprozesse in deinem Körper zu unterstützen. In vielen Spa und Hotelanlagen bekommst du Wasser mit Früchten, Edelsteinwasser oder auch Wasser mit Zitrone und Ingwer (ich liebe es). Falls kein Wasser für dich bereit steht, frage einfach – oft geht es in der Hektik des Alltags unter. Damit du das Trinken nicht vergisst, kannst Du bei uns ein kleines Bändchen bestellen, das Du am Handgelenk trägst und das Dich immer an das Trinken erinnert. Kommt nächste Woche in den Shop……….

Plastikflaschen

Wenn du in der Stadt mit Deiner Glasflasche unterwegs bist, gibt es übrigens ganz viele Stationen und Läden, in denen Du deine Trinkflasche kostenlos nachfüllen kannst. Refill-Stationen findest Du zum Beispiel an diesen Orten.

Lieblings-Sommer-Getränk

Rezept von Christine

einen Bund frische Minze aus dem Garten, Limetten, Zitrone Verbene und Kafirlimetten Blätter zusammen mit Zucker aufkochen.

Noch 2 -3 Stunden ziehen lassen, Abseihen und als Sirup mit Wasser vermischt genießen.

Auch lecker in der Flasche mit ein paar Heidelbeeren oder Himbeeren für unterwegs.

 

Lieblingssommer Getränk des Schlafprojekte Teams

Selbstgemachter Lavendel Sirup mit Prosecco und Ginger Ale 🙂

 

Schlafzimmer aus den 1940 Jahren

9 Tipps für tiefen Schlaf, die du auch für deine Lieblings Oma ausdrucken kannst:

  1. Regelmäßigkeit. Gehen Sie, wann immer möglich, zur gleichen Zeit ins Bett und stehen Sie auch zur gleichen Zeit auf.
  2. Kein Fernsehen im Schlafzimmer, eine Stunde vor dem ins Bett gehen kein Fernsehen, iPad usw. – Stichwort blaues Licht und Aktivierung.
  3. Finden Sie Rituale zum Tagesabschluss.
  4. Schreiben Sie ein Tagebuch und beenden Sie jeden Tag mit 5 Sachen, die wunderbar waren.
  5. Kalte Füße sind ein Schlafräuber. Machen Sie ein warmes Fußbad mit Lavendelbadesalz. Ziehen Sie Bettsocken an.
  6. Schlafen Sie nicht ganz kalt. Optimal sind 17-18 Grad – falls sie gerne kälter schlafen, nutzen Sie eine Kopfbedeckung.
  7. Schlafen Sie dunkel. Dimmen Sie vor dem Schlafen gehen das Licht – putzen Sie Ihre Zähne im Kerzenlicht.
  8. Warme Milch mit Honig und Zimt, warmer Kirschsaft von eingeweckten Kirschen.
  9. Lernen Sie Meditation und Achtsamkeit – Ich wünsche Ihnen einen guten, erholsamen Schlaf

Was würdest du in Zukunft hier gerne lesen?

Mitmachen und den Inhalt mitgestalten.

Freue mich auf eure Komentare,

Christine

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2018-06-17T10:10:33+00:00 Juni 5th, 2018|Schlaf|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

0

Your Cart