Obstruktive Schlafapnoe bei Kindern ist gar nicht so selten.

Das Sägen und Röcheln aus dem Kinderzimmer bringt Eltern um den Schlaf.

Der Stress der nächtlichen Atempausen steht schon länger im Verdacht für Leistungsschwächen, Hyperaktivität, Diabetes und erhöhte Infektanfälligkeit verantwortlich zu sein.  Schnarchen ist fast nie harmlos und sollte immer beobachtet werden. Auch bei Erwachsen kann sich aus einem harmlosen Schnarchen eine behandlungsbedürftige Erkrankung entwickeln. Gerade bei Kindern, die noch in der Entwicklung stehen, bin ich dafür immer genau hin zu sehen und Fachärzte zu konsultieren um frühzeitig zu intervenieren. Eine Unterversorgung mit Sauerstoff bei schnarchenden Kindern ist gefährlich. Wenn Kinder immer wieder auf wachen, können sie auch die für die gesunde Entwicklung so wichtigen Traumphasen nicht  in Ruhe durchleben.

Hier hat sich eine Forschergruppe folgende Frage gestellt:

Gibt es einen Zusammenhang zwischen oxidativem  Stress und Schlafapnoe bei Kindern mit vergrößerten Rachenmandeln?

Mit dieser Frage befasste sich eine Studie von HNO-Ärzten des Bitlis Tatvan State Hospitals.

An der Studie nahmen 45 Kinder (zwischen 3 und 12 Jahren) mit obstruktiver Schlafapnoe und 38 gesunde Kontrollprobanden teil. Alter, Geschlecht und Body-Mass-Index der Patienten und Kontrollprobanden waren gleich.

Die obstruktive Schlafapnoe wurde bei den Kindern anhand einer nächtlichen Schlafmessung (Polysomnographie) festgestellt, bei der die Atemaussetzer während des Schlafs dokumentiert wurden.  Der dabei gemessene Apnoe-Hypopnoe-Index (das sind die Atempausen, die Sauerstoffsätigung und die Länge der Pausen)  lag hier bei einem Wert von 5 und höher.

Den betreffenden Kindern wurden die Rachenmandeln, die häufig die Ursache der Atemaussetzer sind, entfernt. Vor der Operation wurden ihnen Blutproben entnommen und zum Vergleich einen Monat danach noch einmal.

Diese Blutproben wurden zur Messung des oxidativen Stresses herangezogen. Dabei wandten die Ärzte eine neue Methode zur Messung an, die Thiol-Disulfid-Homöstase.

Oxidativer Stress ist ein medizinischer Fachbegriff für ein Übermaß an schädlichen (oxidierten) Stoffwechselprodukten. Oxidativer Stress entsteht grundsätzlich, wenn zu viele freie Radikale gebildet werden, für deren Abbau nicht genügend Antioxidantien vorhanden sind. Freie Radikale sind besonders reaktionsfreudige Sauerstoffverbindungen, die in normalem Maße bei körpereigenen Reaktionen, wie dem Atmen, entstehen. Stress und andere externe Faktoren können aber dazu führen, dass zusätzliche freie Radikale gebildet werden. Sind zu viele dieser freien Radikale im Umlauf, reagieren sie willkürlich mit anderen Körperzellen und zerstören diese in einer oxidativen Reaktion. Oxidativer Stress entsteht also auf zellulärer Ebene. Er führt auf Dauer erst zu Zell- und Gewebeschäden, dann zu Krankheiten.

Die gemessenen Blutwerte der Patienten wurden untersucht und vor und nach der Adenotomie (Entfernung der Mandeln) mit denen der Kontrollgruppe verglichen. Das Ergebnis war ein deutlich erkennbar höherer Disulfid-Level bei der Gruppe der Schlafapnoe Patienten.

Ergebniss und Kommentar:

Das belegt nach Ansicht der Ärzte den Zusammenhang zwischen oxidativem Stress und obstruktiver Schlafapnoe. Die Entfernung der Mandeln verbesserte bzw. heilte nicht nur die Schlafapnoe der Kinder, sondern führte auch zu einer deutlichen Verbesserung des oxidativen Stresses.

Damit konnten die Kinder und Eltern wieder ruhig schlafen. Diese Behandlung ist sicher nicht für jedes Kind die Lösung, jedoch sollte diese Studien zu Nachdenken und Handeln führen. Das Schnarchen und Röcheln bei Kindern ist nicht normal. Fragen Sie nach. Es gibt auch Studien die einen zusammenhang zweichen ADHS und Schnarchen bei Kindern sehen. in vielen Scandinavischen Ländern werden Kinder mit dem Verdacht auf ADHS in Schlafmedizinische Zentren geschickt. Fragen Sie Ihren Kinderarzt oder gehen Sie in eines der Kinderschlaflabore, die es in ganz Deutschland gibt. Speziel Kinderschlafmediziner sind hier die richtigen Ansprechpartner. Hier der Link zu den Schlaflaboren in Deutschland. 

Übrigens lieben auch Kinder unsere Schlafmasken zum Ausschlafen und für den Mittagsschlaf. Auf Anfrage nähen wir auch kürzer Bänder für Kinder ein.

Der Kuschelhund ist auch neu im Shop und immer ein Unikat.

 

Quelle: International Journal of Pediatric Otorhinolaryngology

Studie: A novel method for evaluation of oxidative stress in children of OSA