Wenn der Tag- und Nachtrhythmus im Einklang mit ihrer inneren Uhr klingt, dann ist Ihr Schlaf erholsam. Sie rocken den nächsten Tag.

Schlagwort SCHLAFHYGIENE: Im Schlafzimmer sollte eine Temperatur von 16-18° herrschen mit einer Luftfeuchtigkeit von 50% sagt die Schlafmedizin.

Für die meisten Menschen ist das ideal, es gibt aber auch Eisfüße die am besten bei 22 Grad schlafen! Doch was ist mit 30 Grad und kein Ende im Schlafzimmer?

Dieses Wochenende wird Heiß!

Ein geöffnetes Fenster sorgt für genügend Sauerstoff, doch wenn der Saharawind ins Schlafzimmer kommt wird das eher unangenehm.

Ich habe hier für Sie unfassbar gute Tricks zusammen gesucht.

Genießen Sie die heißen Sommernächte!

Es kann wunderbar verführrerisch sein nur leicht bekleidet mit einem hauchdünnen Bettlacken zu schlafen.

Keiner friert beim Sex in diesem Sommer.  Wie halten Sie es mit der Bettdecke und dem Sex?

 

Gemeinsam macht der Sommer mehr SpaßSo komplett unter der Bettdecke kriegt man keine Luft.

Dieses Sommerwochenende,

geht das wunderbar ohne frieren in allen Wohnunge in Deutschland.

Genießen sie es, Sex ohne lästige Bettdecke, ohne kaltem Po.

Denken Sie an Ihre Nachtbarn, vermeiden Sie Lustgeräusche. 🙂

Der Winter kommt schneller als wir denken.

 

 

 

 Sommer Hitze Empfehlungen zum Schlafen

Vor allem Frischluft-Liebhaber sollten im Hochsommer ihre Gewohnheiten ändern. In den sehr frühen Morgenstunden gründlich lüften – dann den ganzen Tag die Fenster zu- und die Rollläden unten zu lassen. Erst abends, wenn es draußen zumindest etwas abgekühlt hat, sollte länger gelüftet werden.

Feuchte Bettlacken aufgehängt und mit Lavendelwasser besprühen hilft gerade in den warmen Dachwohnungen durch die Verdunstungskälte die Temperatur etwas zu senken, ohne das Klima zu belasten.

Lavendel fördert den Schlaf

Lavendel fördert den Schlaf

 

Selber machen: Lavendelblütten mit kochendem Wasser überbrühen, abgedeckt erkalten lassen. Abseihen, Duftwasser in eine Sprühflasche abfüllen, wie Sie sie auch für die Blumen verwenden.

 

3. Auch wenn eine eiskalte Dusche verlockend sein mag, ist es für den Körper besser, wenn das Wasser lauwarm ist. Das kalte Wasser hat nur einen sehr kurzen Kühleffekt. Außerdem hat es den Nachteil, dass es den Kreislauf ankurbelt, was für noch mehr Schwitzen sorgt.

 

Eiswürfel sind nur zum Spielen im Bett erlaubt und machen bei den Temperaturen richtig Spaß!

 

4. Noch ein Tipp ist, sich nach dem Duschen nicht komplett abzutrocknen, so dass ein leichter Feuchtigkeitsfilm auf der Haut verbleibt. Wenn dieser verdunstet, sorgt das durch die Verdunstungskälte für eine herrliche Abkühlung.

Ein leichtes Pfefferminzöl oder ein Mandarineöl erfrischt hier wunderbar leicht auf die feuchte Haut verreiben. (Achtung immer Allegietest machen und bei Produktkauf auf Beratung achten)

5. Vor dem Schlafengehen kann es helfen, einige Minuten lang einen kalten Waschlappen auf die Stirn oder in den Nacken zu legen. Ein kaltes Kopfkissen aus dem Gefrierschrank wirkt auch oft Wunder. Kalte Wadenwickel vor dem Schlafengehen bei extremer überhitzung fördern das Absinken der Körpertemperatur und dadurch ein besseres Einschlafen.

6. Ventilatoren stellen nicht unbedingt eine Hilfe dar. Viele Modelle sind zu laut, um einschlafen zu können. Außerdem erzeugen sie Zugluft. Im Unterbewusstsein reagieren wir auf diesen Durchzug. Er sorgt dafür, dass wir in nur einen sehr leichten Schlaf fallen und ständig im Halbschlaf nach einer Decke suchen. Zudem kann durch eine zu starke Auskühlung, die Entwicklung einer Sommergrippe begünstigt werden. Aus demselben Grund sollte auch nicht ganz nackt geschlafen werden. Im Tiefschlaf merken wir nicht dass wir zu sehr auskühlen. Falls Sie einen Ventilator vor dem Schlafen nutzen wollen stellen Sie eine Schalfe mit Wasser vor den Ventilator um die Raumfeuchte zu erhöhen, das bringt etwas Kühlung.

7. Nicht nur die Hitze, sondern auch Steckmücken und andere brummende Insekten können Nachts echte Nervenkiller sein.

Mückenzauber und Ausschlafen

Mückenzauber und Ausschlafen

Hier hilft ein Fliegengitter vor dem Fenster, ein Moskitonetz über dem Bett, Weihrauch, Zitrusöle oder die gute alte Fliegenklatsche.

8. Besonders lichtempfindliche Menschen sollten ihr Schlafzimmer außerdem abdunkeln, damit sie nicht von den ersten Sonnenstrahlen um 4 Uhr morgens schon wieder geweckt werden. Das gleiche gilt für die Straßenlaternen, die viele Menschen beim Schlafen stören. Licht verhindert die Melatonin Ausschüttung, und das ist das führende Schlafhormon.

Schlafmaske in edlem grau von Lenz-Schlaf-Projekte

Schlafmaske in edlem grau von Lenz-Schlaf-Projekte

Hier kann ich meine Patentierte Schlafmaske aus kuschelicher Bio Baumwolle sehr empfehlen. 100% Dunkel, waschbar und in Deutschland produziert, in einer Werkstatt für Menschen mit einem Handcap.

9. Stellen Sie sich eine Kanne Wasser neben das Bett,  wenn Sie nachts Durst haben. Falls sie aufstehen sollten Sie so wenig Licht machen als möglich.

10. Wechseln sie die Bettwäsche. Es gibt Sommer und Winter Betten und Bettwäsche. Baumwollbatist oder Leinen ist für den Sommer ideal.

Es saugt den Nachtschweiß sehr gut auf und ist leicht.

Sommer Bett Baumwolle

Sommer Bett Baumwolle

 

 

 

 

 

Extra coole Wellnesstipp für Sie

zu zweit -Begegnung in Blau

 

 

 

 

 

  • Vor dem Einschlafen ein Glas warme Milch mit Honig oder eine Tasse Orangenblütentee mit Passionsfrucht trinken. (beides macht müde).
  •  Anschließend verwöhnen Sie sich in einem lauwarmen Bad mit Zusätzen von ätherischem Lavendelöl, Melisse oder sprudelnder Brausetabletten als Badzusatz!
  •  Ein Taschentuch mit Lavendelöl getränkt zum Polster legen und beim Einschlafen den beruhigenden Duft genießen. Die Aromatherapie mit den ätherischen Ölen aus Lavendel oder Bitterorange hat eine schlafanregende Wirkung durch die Beeinflussung des limbischen Systems.
  • Verwöhn-Massage vom Partner oder Selbstmassage eine wunderbare Sache zum Entspannen!

Sanftes Drücken mit der Zeigefingerkuppe auf den Punkt zwischen den Augenbrauen baut Unruhe und Anspannung ab, entspannt und lässt Sie gut einschlafen.

Besser einschlafen mit altbekannten Tipps von Pfarrer Kneipp

Kneipbad1

Bei Einschlafproblemen Kneippsche Anwendungen im heimischen Badezimmer (unschlagbar in der Natur

  •  Wassertreten in der Badewanne: Kaltes Wasser einlassen und im Storchengang ein paar Minuten auf und ab gehen.
  •  Kniegüsse: ein kalter Wasserstrahl wird dabei von der Außenseite der Beine langsam bis zum Knie und an der Innenseite wieder abwärts geführt. Nach zwei Durchgängen an beiden Beinen begießt man die Fußsohlen. Danach nicht abtrocknen, sondern das Wasser nur abstreifen und Strümpfe überziehen. Entweder bewegt man sich dann bis zum Wiedererwärmen der Füße – oder geht gleich ins Bett. Für die Güsse ist die Duschbrause nicht geeignet, weil sie dem Wasser zu viel Luft beimischt und dadurch den Kältereiz vermindert. Besser ist es, den Duschkopf abzuschrauben, damit das Wasser drucklos über die Haut plätschern kann.

Bleiben Sie cool und schlafen Sie gut.

Ich geh jetzt Duschen!