Die Uhr, die in unserer Haut tickt

///Die Uhr, die in unserer Haut tickt
Die Uhr, die in unserer Haut tickt2018-05-11T11:59:41+00:00

Ein Forscherteam der Charité – Universitätsmedizin Berlin hat zusammen mit anderen Wissenschaftlern herausgefunden, dass auch die menschliche Haut eine innere Uhr besitzt.

Diese Uhr ist unter anderem für die zeitliche Steuerung der Reparatur und Regeneration unserer Haut zuständig. Haut ist unser größtes und definitiv ein lebenswichtiges Organ. Die Haut ist unglaublich vielseitig was oft übersehen wird. Neben repräsentativen, kommunikativen und sensorischen Funktionen übernimmt sie die Abgrenzung unseres Körpers gegenüber der Umwelt. Unsere Haut ist auch in aller Munde: wir sind dünnhäutig, hellhäutig, dickfellig oder liegen auf der faulen Haut. Die Haut ist ein Schutzschild. Sie bildet eine aktive und passive Barriere gegen Keime. Sie hilft die Bedingungen für andere wichtige Systeme des Körpers konstant zu halten, obwohl sich die Umweltbedingungen zum Teil dramatisch ändern können. Kälte, Hitze, Sonnenlicht und Wasser gehören zu den vielfältigen Herausforderungen für die Haut. Je nach Tageszeit wirken diese ganz unterschiedlich auf sie ein. Ein Forscherteam der Charité hat hier mit vielen anderen Forscherteams auf der Welt durch Zellentnahme in den oberen Hautschichten nachgewiesen, dass wichtige Faktoren für die Regeneration und Reparatur der Hautzellen von der biologischen Uhr reguliert werden. Die Aufgabe der biologischen Uhr ist es zum Beispiel, das exakte Timing der verschiedenen Prozesse wie Zellteilung, Zelldifferenzierung und DNA-Reparatur in der Haut zu steuern. Die Wissenschaft macht gerade auf dem Feld der Chronobiologie in den letzten Jahren immer größere Fortschritte mit spannenden Entdeckungen.

Ein Traum wäre Medikamente gezielt zu den Tageszeiten einsetzen, an denen sie am besten wirken und die wenigsten Nebenwirkungen haben oder Kosmetikprodukte nach dem Chronotypen zu konzipieren.

0

Your Cart