Reisetipp von der Schlafexpertin Christine Lenz –

Schlafmaske und Reisekissen nicht vergessen

Die Ferien haben angefangen. Der nächste Stau wartet schon und die frenden Betten auf Reisen lösen nicht immer einern Jubelschrei aus. Die erste Nacht in einem fremden Domizil ist oft schlaflos. Der Schlaf auf Reisen ist ein Thema das Jeden und Jede bewegt. Von den Kindern bis zur Oma ist es ein Thema. Der Schlaf von Kindern und von älternen Menschen ist aber ein sehr spezieles Thema und deshalb geht es heute um den Schlaf auf Reisen zu exotischen Zielen.

Ich liebe es nach Indien und Fernost zu reisen, aber ich habe immer ein extrem schlechtes Gewissen dabei. Der ökologischen Fußabdruck bei Fernreisen, sorgt für mein schlechtes Gewissen. Ein Grund, warum ich die letzten zwei Jahre nahe Ziele bevorzuge und eine Bahnkarte habe. Die Sehnsucht nach der Ferne kann ich aber nicht unterdrücken, so dass sicher auch wieder eine Fernreise kommt allerdings dann mit einem längeren Aufenthalt.

Für den Schlaf bei Fernreisen könnt ihr viel durch einen gute Vorbereitung tun. Die Vorfreute ist ja bekanntlich die schönste Freude.

Frühzeitig Vorbereitungen treffen beim Reisen:

Wenn Sie eine längere Fernreise unternehmen, bei der Sie viele Zeitzonen überqueren, empfiehlt es sich, mit der Anpassung des Schlaf-Wach-Rhythmus bereits einige Tage vor dem Abflug zu beginnen.

Schlafkoje am Flughafen

Jetlag und Schlaf

  • Flüge nach Osten: Gehen Sie eine Stunde früher schlafen und stehen Sie dementsprechend auch eine Stunde früher auf.
  • Flüge nach Westen: Gehen Sie eine Stunde später schlafen und stehen Sie dementsprechend auch eine Stunde später auf.
  • Bei einem empfindlichen Magen: zu Hause schon die Mahlzeiten Zeiten in Richtung des Ziellandes verschieben. Damit fällt es dem Körper leichter sich anzupassen.
  • Nehmen sie eine Schlafmaske und Ohrstöpel mit.
  • Denken Sie an einen Entspannungstee. Der tut auch in fremder Umgebung seine Wirkung.
  • Lernen Sie eigen Akupressur und Eigenmassage zur Entspannung. Nehmen Sie ein Massageöl mit Lavendel, Sandelholz, Zirbelkiefer.
  • nehemen Sie Ihr Kissen mit und das bitte ungewaschen – damit es ihren persönlichen Duft hat. Dieser vertraute Duft hilft in fremder Umgebung beim Einschlafen.
  • Wenn Sie schon häufiger Probleme mit Jetlag hatten, sollte Sie beim Buchen des Fluges darauf achten, möglichst einen Flug zu buchen, der am Nachmittag an Ihrem Reiseziel ankommt. So müssen Sie nur noch ein paar Stunden wach bleiben, bevor Sie müde ins Bett fallen können.
  • Stellen Sie Ihre Armbanduhr außerdem bereits auf die Zeit am Ankunftsort um, wenn Sie sich ins Flugzeug setzen. So können Sie sich schon während des Fluges entsprechend der Zeit an Ihrem Reiseziel verhalten.

Ruhepause in Mysore von Schlafprojekte

Tipps zum Jetlag

  • Versuchen Sie unbedingt, sich an die Zeit im Zielland anzupassen. Auch wenn es schwerfällt: Halten Sie möglichst bis zum Abend durch, ohne zu schlafen. So kommen Sie am besten in den Rhythmus hinein.
  • Halten Sie sich tagsüber möglichst viel im Freien Da Sonnenlicht die Melatonin-Produktion hemmt, kann sich der Körper besser an den neuen Tagesrhythmus gewöhnen. Das Schlafhormon Melatonin ist maßgeblich an der Steuerung des Schlaf-Wach-Rhythmus beteiligt und sorgt abends dafür, dass wir müde werden.
  • Wenn Sie zu einer ungewöhnlichen Zeit Hunger verspüren, essen Sie nur eine kleine Portion. Versuchen Sie größere Portionen nur zu den typischen Essenszeiten Ihres Ziellandes zu essen.
  • Jetlag ist auch ein bisschen Kopfsache: Überlegen Sie deswegen nicht ständig, wie früh oder spät es gerade bei Ihnen zu Hause ist. Stellen Sie sich dagegen so gut wie möglich auf die neue Ortszeit ein und nehmen Sie am sozialen Leben teil.

 

 

 

„ In the end, just tree things matter:

How well we have lived

How well we have loved

How well we have learned to let go.”

Gute Reise, guten Schlaf und ich freue mich immer über euere Kommentare und über euere Erfahrungen.

Schönes Wochenende

Christine von Schlafprojekte

Schlafzelt der Wanderarbeiter -von Schlafprojekte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tempelschlaf in Hampi von Schlafprojekte