5 gute Gründe trotz Sommerzeit, länger zu schlafen

//5 gute Gründe trotz Sommerzeit, länger zu schlafen

5 gute Gründe trotz Sommerzeit, länger zu schlafen

Durchschnittlich schlafen wir Deutschen jede Nacht etwa sieben Stunden. Damit verschlafen wir ein Drittel unseres Lebens. Durch die Zeitumstellung haben wir von gestern auf heute nochmals eine Stunde Schlafenszeit verloren. Nun könnte man denken, diese schlafende Zeitverschwendung  lässt sich gut für andere Dingen nutzen. Hier kommen fünf gute Gründe, warum wir unbedingt länger schlafen sollten.

Wir wissen, dass wir uns ohne ausreichenden Schlaf müde und schlapp fühlen. Doch trotzdem ignorieren wir regelmäßig die Signale unseres Körpers. Spätestens, wenn wir Kaffee und andere Wachmacher literweise in uns hineinschütten, ist es Zeit, die Schlafgewohnheiten zu überdenken. Das gilt auch für die vermeidlich längeren Tage und kürzeren Nächte im Sommer.

5 gute Gründe trotz Sommerzeit, länger zu schlafen

Schlaf ist gesund und lebensnotwendig.

  1. Lieber eine Stunde Schlaf zu viel als eine zu wenig.

Wir kennen das alle, wenn wir uns abends auf dem Sofa noch diese eine Sendung im TV ansehen wollen und den Weg ins Bett nicht finden. Wir meinen, mit sieben Stunden bis zum nächsten Wecker Klingeln ausreichend Schlaf zu bekommen. Wenn wir vor dem Bildschirm nur noch diesem Artikel oder die Nachrichten der Freunde schnell durchzuschauen wollen.

Am nächsten Morgen, wenn uns das Mobiltelefon unsanft aus den schönsten Träumen reißt, haben wir mit 6,5 Stunden Schlaf gerade so den durchschnittlichen Schlaf eingehalten. Das reicht doch, denken wir. Doch unsere Wahrnehmung täuscht uns, denn statt 6,5 Stunden haben wir oft nur fünf Stunden oder weniger geschlafen, gerade Sonntag auf Montag und mit der Zeitumstellung eine Herausforderung. Nicht ausreichend Schlaf ist ein Alarmsignal für unseren Körper, dann hat der das Gefühl, er wäre 48 Stunden am Stück wach gewesen und schaltet in den Notfall Mechanismus. Das tut auf Dauer niemandem gut, es senkt unsere Merk- und Leistungsfähigkeit. Schlafmangel macht aggressiv und ist alles andere als gesund.

  1. Länger schlafen für ein starkes Immunsystem.

Während wir uns im Schlaf erholen, arbeitet unser Immunsystem auf Hochtouren. Nachts werden besonders viele immunaktive Stoffe ausgeschüttet. Die Marko Phagen sind hochaktiv und unsere Immunabwehr Mannschaft macht im Schlaf Frühlingsputz.  Wer viel schläft, stärkt somit sein Immunsystem. Der Umkehrschluss: Wer wenig schläft, ist hingegen häufiger krank. Langfristig kann zu wenig Schlaf sogar zu ernsthaften Erkrankungen wie Magen-Darm-Beschwerden, Depressionen oder Bluthochdruck führen. Kurzfristig kommt es durch die Zeitverschiebung und den damit einhergehende Schlafmangel zu mehr Unfällen und das Unwohlsein steigt. Wenn wir krank sind, schlafen wir besonders lange. Im Schlaf erholt sich unser Körper, er regeneriert sich und wird fit gemacht für den nächsten Tag. Der Körper wird während des Schlafes in einen Ruhe-Zustand versetzt, in dem das Immunsystem besonders gut arbeiten kann.

  1. Langer Schlaf macht schlank und unterstütz die Frühjahrs Kur

Unser Aussehen ist uns wichtig, gerade im Frühling mit dem Ausblick auf die Sommer- und Badezeit ein Thema, das nicht nur Frauen bewegt. In Zeiten von Instagram und Pinterest, in denen nur noch Bilder zählen kommt der Kalorienzählerei eine besonders stressige Rolle zu. Bilder zählen mehr als Worte und es  wäre uns am liebsten, wir würden lästige Pfunde im Schlaf verlieren.

Die gute Nachricht: Das geht sogar, wenn wir länger schlafen. Der Schlaf fördert den Abbau von Stoffwechselprodukten, die sich tagsüber im Körper angesammelt haben. Der Kalorienverbrauch im Schlaf ist in etwa identisch mit dem des Wachzustandes. Schlafen wir zu wenig, können die Stoffwechselprodukte nicht vollständig abgebaut werden und der Stoffwechsel gerät aus dem Gleichgewicht. Wir haben laut internationale Stunden nach zu kurzen Nächten auch mehr Heißhunger auf fettiges und süßes als nach einer ausgiebigen Nachtruhe. Das Risiko von Zivilisationskrankheiten wie Diabetes oder Übergewicht steigt.

Schlaf ist gesund und lebensnotwendig.

  1. Wachstum und kleine Wunder der Heilung im Schlaf

In der Nacht hat unser Hormonhaushalt Hochkonjunktur. Es werden besonders viele Wachstumshormone freigesetzt. Als Kind sind wir also tatsächlich im Schlaf gewachsen, pro Nacht können das bis zu 1,5 cm sein. Morgens führt das natürlich dann zu Wachstumsschmerzen. Doch nicht nur das Wachstum wird im Schlaf gefördert. Auch die Wundheilung wird durch die Wachstumshormone angeregt. Geschädigtes Gewebe regeneriert sich über Nacht schneller als am Tag. In den Niederlanden sind zum Beispiel deshalb die Intensivstationen mit Zimmern ausgestaltet, in denen die Patienten nicht von Licht oder Geräuschen der Überwachungsgeräte gestört werden.  Daher haben die Patienten mehr Tiefschlaf und eine schnellere Heilung.  Im Zusammenhang mit unseren Hormonen gibt es noch einen weiteren Grund, lange zu schlafen. Das Hormon Leptin wird im Schlaf ausgeschüttet. Es sorgt dafür, dass wir nachts weder Hunger noch Durst verspüren. Schlafen wir also lange, heilen Verletzungen besser und unser Hungergefühl hat für mehrere Stunden Pause.

  1. Psyche und Amor sind wie Körper und Seele.

Während wir träumen und  schlafen, erholt sich unsere Körper und unsere Psyche. Menschen mit Schlafstörungen leiden deshalb häufiger unter Depressionen weil ihnen dieses erholende Element fehlt. Es ist lebenswichtig, dass wir länger und ausreichend schlafen, denn ein gesunder Schlaf beinhaltet das Versprechen eines gesunden Körper und einer ausgeruhten Seele. In einem gesunden Körper steckt bekanntlich auch ein gesunder Geist. Die Liebe zu uns selbst sollte wie bei Amor und Psyche dafür Sorge tragen das wir in Harmonie leben und schlafen. Der Wechsel von Sommerzeit und Winterzeit bring dieses System zusätzlich zu unserer 24/7 /365 Tage Gesellschaft ins Wanken. Wann lassen wir endlich diesen Unsinn des Wechsle der Zeit?

Viel Schlaf beziehungsweise genug Schlaf sorgt für körperliche, geistige Fitness und macht Menschen friedlich und freundlich. Genug Schlaf erhöht unsere Leistungsfähigkeit und wir machen weniger Fehler. Wir haben mehr Lust und Freude am Leben.

Kein schlechtes Gewissen beim Liegenbleiben: Schlaf ist gesund.

Die Schlafexpertin Foto Schlafprojekte

Wie geht es euch?

Was möchtet Ihr noch Wissen zum Thema Schlaf? und welche Blogbeiträge wünscht Ihr euch für die Zukunft?

Alles liebe und schlaft gut! und falls Ihr gerne verreist haben wir unser Reisekissen Cumulu für euch – das Kissen für die Reise und für zu Hause.

Christine von Schlafprojekte

2018-03-25T20:50:47+00:00März 25th, 2018|Schlaf|

Ein Kommentar

  1. chlenz 2. April 2018 um 14:35 Uhr - Antworten

    Freue mich auf Eure Kommentare!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

0

Your Cart